Lesezeit: 9 Minuten

[in Bearbeitung, Texte folgen]

Klicken Sie auf ein Bild, um die Diashow mit größeren Fotos zu beginnen.

Besuchte Sehenswürdigkeiten (Highlights und Insidertipps): Delhi │ Agra │ Fatehpur Sikri │ Ranthambhore (drei Jeep-Safaris)│ Jaipur │  Pushkar │ Barli │ Jodhpur │ Rohet │ Ranakpur  │ Udaipur

Das Visum

Ungefähr acht Wochen vor unserer Indien-Reise haben wir unser Online-Visum auf indianvisaonline beantragt. Dabei mussten wir schnell feststellen, dass die Inder ja mindestens genauso viel wissen wollen wie die US-Amerikaner: Beruf, Arbeitgeber, Adresse vom Arbeitgeber, Name und Geburtsorte der Eltern, besuchte Länder in den letzten zehn Jahren, geplante Reiseziele in Indien etc. Außerdem wurde man nach besonderen optischen Merkmalen, zum Beispiel nach Narben, gefragt. Eigentlich wollte ich dort meine Sommersprossen angeben, aber M meinte, dass die dann vielleicht aufgrund der Schminke kaum zu erkennen seien und mir die Einreise daher verwehrt werden könnte. Also schrieb ich nichts in dieses Feld. Man musste nicht nur eine Reisepasskopie hochladen, sondern noch einmal extra ein Foto mit weißem Hintergrund. Dafür haben wir uns einfach am Freitagabend kurz vor Mitternacht im Wohnzimmer fotografiert, bei einem Fotografen waren wir deswegen nicht. Das Online-Visum hat uns umgerechnet 43€ pro Person gekostet und konnte via Paypal bezahlt werden. Es erlaubt einen Aufenthalt von 60 Tagen mit zwei Einreisen. Die erste Hürde ist genommen, wenn auch das Ausfüllen des Formulars einige Zeit in Anspruch genommen hat. Bürokratisches Indien, wir kommen.

Die Reisevorbereitungen: Unsere Einkäufe

Von unserem Umfeld wurde uns wärmstens empfohlen, unbedingt Desinfektionsmittel mitzunehmen und uns häufig die Hände zu waschen. Wir sollen nur Sprudelwasser trinken und darauf achten, dass Wasserflaschen beim Öffnen zischen, da in Indien benutzte Flaschen oft wiederbefüllt werden. In der Apotheke wurde uns noch ein Durchfallmittel (imodium akut lingual) schmackhaft gemacht, das man ohne Wasser auf der Zunge zergehen lassen kann, weil es in Indien ja schwierig sei, immer sauberes Wasser zu bekommen, meinte die Apothekerin. Außerdem wies uns die Dame in der Apotheke auf die ganzen Keime in Indien hin, die unserem europäischen Körper fremd sind. Also verkaufte sie uns noch das Mittel Omni-Biotic Reise;auf der Produkthomepage heißt es dazu: “OMNi-BiOTiC® REISE enthält eine hochaktive Mischung aus sieben speziell ausgewählten Bakterienstämmen, die eine für fremde Keime undurchdringliche Barriere aufbaut – direkt im Darm, wo unser Organismus zuerst reagiert.”  Wir entschieden uns für 28 Tagesrationen, also zweimal 14 Tage. Da wir schon vier Tage vor der Reise anfingen, das wie Mehl schmeckende Pulver mit Säften oder Wasser einzunehmen, gingen uns am Ende der Reise die Tagesrationen aus. Nur zwei Tage nach Absetzen des Mittels machte sich das dann tatsächlich in Form von akuten und lang andauernden Magen-Darm-Problemen bemerkbar. Beim nächsten Mal sollten wir unbedingt(!!!) eine weitere Packung von dem Medikament kaufen, um dieses während der gesamten Reise durchzunehmen. Des Weiteren kauften wir uns noch Antibrumm forte, das auch gegen tropische Insekten hätte helfen sollen, was wir aber nicht bestätigen können, weil uns die Mücken trotzdem zerstochen haben.

Unsere Reise

Delhi

(Link zum anderen Beitrag)

Hotel: Colonels Retreat

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Delhi: Qutb Minar │ India Gate │ Jama Masjid │ Humayun-Mausoleum │ Laxminarayan Temple │ Khari Baoli (Gewürzmarkt in Old Delhi) │ Lodi-Gärten │ Gurudwara Bangla Sahib (Sikh-Tempel) │ Raj Ghat and associated memorials für Mahatma Gandhi


Agra

(Link zum anderen Beitrag)

Hotel: Chrystal Sarovar

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Agra: Rotes Fort │ Taj Mahal │ Marmor Manufaktur Marble Cottage


Zwischenstopp in Fatehpur Sikri


Ranthambore Nationalpark

(Link zum anderen Beitrag)

Hotel: Sher Garh Resort

Highlights: drei Jeep-Safaris, davon zwei am Morgen und eine am Nachmittag │ Sichtung von insgesamt fünf Tigern


Jaipur

Hotel: Shahpura House

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Jaipur: Fort Amber │ Hawa Mahal (Palast der Winde) │ City Palace │ Jantar Mantar │ Shree Carpet and Textule Mahal (Teppich- und Textilmanufaktur)


Zwischenstopp in Pushkar

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Pushkar: Brahma Tempel │ Pushkar-See │ Märkte und Straßen


Barli

(Link zu “Menschen in Indien und Besuch in den Dörfern”)


Jodhpur

Hotel: The Ratan Vilas

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Jodhpur: Meherangarh │ Jaswant Thada │ Ghanta Ghar │ Mandore Garden │ Textilmärkte

(Link zu “Luxusmarken aus Indien”)


Rohet

(Link zu “Menschen in Indien und Besuch in den Dörfern”)

Hotel: Rohet Garh

Highlights in Rohet: Besuch eines Bishnoi-Dorfes (auch als Vishnoi bekannt) │ Besuch eines Brahmanen-Dorfes mit Opiumzeremonie und Demonstration des Töpferhandwerks


Zwischenstopp in Ranakpur

Besuchte Highlights in Ranakpur:  Adinatha Tempel (Jain Tempel)

und Om Banna (Motorrad-Tempel) bei Jodhpur


Udaipur

Besuchte Sehenswürdigkeiten in Udaipur: City PalaceJagdish-Tempel │ Bootsfahrt auf dem Pichhola-See bei Sonnenuntergang mit Jag Mandir│ Gartenanlage Saheliyon-ki-Bari